Reha-Sport

 

Für wen ist Reha-Sport  geeignet?sidebar_hanteln

  • Reha-Sport ist für Sie richtig, wenn Ihre körperlichen Funktionen beeinträchtigt sind und Sie gesundheitliche Einschränkungen haben. Für chronisch Kranke wie auch für die, die auf dem Weg sind chronisch krank zu werden.
  • Es gibt keine Altersbegrenzung
  • Reha-sport fördert nach  einer postoperativen Reha oder nach physiotherapeutischer Behandlung  den Erfolg.
  • Reha-Sport wird auf Ihre individuellen körperlichen und gesundheitlichen Bedürfnisse

KOSTENÜBERNAHME DURCH DIE KRANKENKASSEN

Sportliche Betätigung und regelmäßiges Training wird von den Krankenkassen  als ergänzende Leistung zur Rehabilitation gefördert.

 

Wie läuft Reha-Sport ab?

Prinzipiell findet Reha-Sport in Gruppen statt. Die einzelnen Einheiten dauern zwischen 45 und 60 Minuten und werden von unseren qualifizierten Übungsleitern durchgeführt.  So sollen zum einen Ausdauer und Kraft gestärkt werden. Im Vordergrund steht aber auch, die Beweglichkeit und Koordination zu verbessern. Gezielt soll Hilfe zur Selbsthilfe geboten werden.

 

REHA-SPORT AUF VERORDNUNG DES ARZTES

Reha-Sport darf von jedem niedergelassenen Arzt verordnet werden. Die Verordnung nach §44 Abs. 1 Nr. 3 und 4 SGB IX unterliegt nicht der Heilmittelverordnung und ist somit budgetneutral für den Arzt. Die Verordnung umfasst i.d.R.  50 – 80  Übungseinheiten.

 

Und wie beginnen Sie?

  • Zuerst gehen Sie zum Arzt
  • Dieser verordnet Ihnen Reha-Sport
  • Die Verordnung reichen Sie bei Ihrer Krankenkasse ein
  • Nachdem die Krankenkasse den Reha-Sport genehmigt hat kommen Sie bei uns vorbei und schon können Sie etwas für Ihre Gesundheit tun.

Reha-Sport  Angebot  aber erst im neuen Jahr 2017